Silvester mit Hund - Gute Vorbereitung ist das A und O!

November 19, 2018

Die Tage um Silvester…

 

…sind für viele Hunde eine Zeit voller Stress und Unruhe. Selbst wenn dein Hund (noch) kein Problem mit Knallgeräuschen und Gerüchen an Silvester hat, kannst du vorbeugend einige Dinge beachten, die ich dir im Folgenden darstelle:

 

1) Trainiere mit deinem Hund ein „Jackpot“-Signal. Suche dir ein Wort wie z.B. „Happy“ und schmeiß deinem Hund sofort anschließend 3 schmackhafte Belohnungen auf den Boden. Wiederhole das einige Male an unterschiedlichen Tagen, bis dein Hund schon nach dem Wort „Happy“ freudig auf das Futter wartet.

 

2) Nutze das Wort und die anschließende Belohnung für entfernte Geräusche. Immer wenn irgendwo ein Knallgeräusch zu hören ist folgt unmittelbar dein Wort „Happy“ und das Futter am Boden. So verknüpft dein Hund Knallgeräusche mit etwas Positivem.

 

3) Gebe deinem Hund einen Sicherheitsort. Das kann eine Box/Höhle oder ein sicherer Liegeplatz sein. Füttere deinen Hund z.B. in seiner Box und achte darauf, dass dein Hund dort seine Ruhe hat (insbesondere auch vor Familienmitgliedern).

 

4) Unterstützend kannst du ein Entspannungssignal trainieren. Hierbei kannst du Düfte oder klassische Musik benutzen. Präsentiere den Duft/ die Musik immer im Hintergrund sobald du sicherstellen kannst, dass dein Hund absolut entspannte Zeit hat (z.B. abends gemeinsam mit dir im Wohnraum). Wichtig: Du solltest wirklich absolut sicher sein, dass dein Hund entspannt ist. Der Aufbau eines Entspannungssignals dauert einige Zeit – Fange also rechtzeitig an.

 

5) Gerade wenn Silvester näher rückt vermeide unnötige Stressoren. Gehe nur Wege auf denen dein Hund entspanntes Verhalten zeigen kann. Beschäftige dich hier mit deinem Hund - Futtersuchspiele, Objektspiele, Tricktraining ist alles erlaubt. Hauptsache dein Hund mag die Beschäftigung.

 

6) Gehe regelmäßig zum „Lösen“ an einen ruhigen Ort, der auch an Silvester nicht überlaufen ist (nicht an die Hauptstraße).

 

7) Du kannst zur Unterstützung auch Entspannungshilfen verwenden. Hierzu zählen z.B. Verbände, Thundershirt, Bandagen und co. Denk daran: Dein Hund muss an diese Dinge gewöhnt werden. Fange also auch hier rechtzeitig mit dem Training an.

 

8) Auch Nahrungsergänzungsmittel können helfen: Zylkene haben beispielsweise eine nachgewiesen entspannende Wirkung. Mit ausreichend Vorlauf können Erregungsspitzen effektiv abgemildert werden. Lasse dich hierzu von einem Tierarzt deines Vertrauens beraten.

 

9) Ein ganz inoffizieller Tipp: Meine Hunde bekommen an Silvester beide einen kleinen Schluck Eierlikör. Die leicht sedierende Wirkung kann auch helfen. Jedoch vertragen das nicht alle Hunde – Bitte nur sehr kleine Mengen (nicht mehr als ein Esslöffel).

 

10) Versuche dich an Silvester direkt mit deinem Hund nicht in Ballungsgebieten aufzuhalten.

 

11) In ganz extremen Fällen kann ein Tierarzt mit Beruhigungsmitteln helfen. Hier gibt es jedoch Unterschiede! Einige Beruhigungsmittel verhindern zwar die körperliche Stressreaktion, der Hund hat jedoch weiterhin psychischen Stress. Es ist also nur eine „Scheinlösung“ – Lasst euch auch hier von eurem Tierarzt beraten und hinterfragt kritisch.

 

Ich wünsche euch eine gute Zeit und eine erfolgreiche Vorbereitung auf Silvester!

 

 

 

Euer Nils

 

 

 

Please reload

Our Recent Posts

Hundehasser, Giftköder und Co. – Wir müssen ihnen den Nährboden nehmen!

April 3, 2019

Welpencheckliste mit 8 Tipps für die ersten Wochen. Ein neues Familienmitglied zieht ein...

March 5, 2019

Dein Weg zum sicheren Alltags-Rückruf (TEIL 1)

January 11, 2019

1/1
Please reload

Tags

Teamspirit - Zentrum für Mensch und Hund

Nils Winterfeldt

Glienicker Chaussee 5

16567 Schönfließ

www.teamspirit-menschhund.de

info@teamspirit-menschhund.de

+49 176 203 37 285

©2019 by Teamspirit - Zentrum für Mensch und Hund

Inh. Nils Winterfeldt