Die jungen Wilden!

Ja... diese Phase kann anstrengend sein und sicherlich wird an der einen oder anderen Stelle unsere Geduld auf die Probe gestellt. Die Lebensfreude, die dein Hund in der Junghundezeit ausstrahlt, steckt dennoch auf jeden Fall an! Freuen wir uns also auch auf diese Zeit... und wenn es gar nicht anders geht hilft der Gedanke: "Es geht vorüber".

Erziehung

Ein harmonisches Miteinander zwischen Mensch und Hund ist kein Zufall, sondern eine bewusste Entscheidung des Menschen. Mit einem guten Plan, der passenden Einstellung, den richtigen Trainingsmethoden und Freude an gemeinsamer Beschäftigung können wir uns auf eine echte Partnerschaft mit unserem Hund freuen. Das "Junghunde-Haus" stellt die wichtigstens Grundsäulen für eine erfolgreiche Junghundezeit dar. Wie in allen Lebensphasen ist die Erfüllung der Basisbedürfnisse eine entscheidende Grundlage, ohne die kein Training zu nachhaltigen Ergebnissen führt.

Wir Menschen sollten unseren Hunden insbesondere in der Junghundezeit als verlässlicher Partner Orientierung geben. Dazu gehört auch das Aufstellen von sinnvollen Spielregeln. Dabei unterstützen wir dich gerne ganz individuell im Einzeltraining. Zum Aufbau und zur Festigung der Basiserziehung findest du in unseren Kursen das passende Angebot für den Lernstand deines Hundes.

 

5 Tipps für eine erfolgreiche Junghundezeit

01

Liebevolle Konsequenz

Dein Hund darf die Erfahrung machen, dass genau das gilt was du sagst. Das gilt sowohl für positive als auch für negative Dinge.

02

Konsistenz

Dein Hund darf die Erfahrung machen, dass du beständig in ähnlichen Situation gleich handelst.

03

Fokus auf das Positive

Wir Menschen neigen dazu das Negative zu kommentieren und das Positive zu ignorieren... Für einen schnellen Lernerfolg sollte es genau andersherum sein - Möglichst viele Rückmeldungen für erwünschtes Verhalten.

04

Motivation

 

Als Hundehalter ist es sehr sinnvoll zu wissen was den eigenen Hund bewegt - was begeistert ihn?

Unsere Empfehlung:

Eine Liste mit 10 Dingen, die dein Hund gerne macht - Bewertet nach Wichtigkeit für den Hund - So kannst du das Training abwechslungsreich gestalten.

05

Hundesprache lernen

Es kann ein entscheidender Schritt zu mehr Trainingserfolg sein, zu erkennen, wann dein Hund freudig, unsicher, frustriert oder aufmerksam ist.

Beobachte deinen Hund gut - Wie sieht er entspannt, aufgeregt, unsicher etc. aus?

Sozialkontakte

Auch nach der Welpenzeit ist es sinnvoll gute Sozialkontakte zu pflegen. Bei unseren Trainingsspaziergängen dürfen die Hunde neben Alltagsübungen ausgelassen spielen. Für uns Menschen eine hervorragende Gelegenheit das Ausdrucksverhalten unserer Hunde zu studieren.

1 Stunde Spaziergang

Max. 6 Teams

Jeden zweiten Sonntag 10:00 - 11:00 Uhr

&

11:15 bis 12:15 Uhr

Anmeldung über den Wochenplan

 

*Teilnahme nur nach vorherigem Kennenlernen

*Abrechnung über die 10er-Karte

*Einzelzahlung: 25 €

Gruppenkurse

Im Gruppenkurs erlernst du mit deinem Hund die wichtigsten Übungen für den Alltag.

Wenn du schon bei den Welpen dabei warst, kannst du direkt in den passenden Kurs im Pfötchenlevel einsteigen.

Als Quereinsteiger findet ein vorheriger Einführungstermin statt. Hier erlernt ihr als Team die Grundlagen für das Training.

Unser Gruppentraining findet in 3 Schwierigkeitsstufen statt, so dass du immer auf deinem aktuellen Lernstand trainieren kannst.

Kursprogramm

"Fit für den Alltag"

 
 

Teamspirit - Zentrum für Mensch und Hund

Nils Winterfeldt

Glienicker Chaussee 5

16567 Schönfließ

www.teamspirit-menschhund.de

info@teamspirit-menschhund.de

+49 176 203 37 285

©2019 by Teamspirit - Zentrum für Mensch und Hund

Inh. Nils Winterfeldt